Gewinn und Nadel-Test

Dieses Knäuel Opal-Glitzer-Sockenwolle und die Socken-Rundnadel habe ich vor einiger Zeit bei Bestrickendes gewinnen.

Gewinn bei Bestrickendes
Mein Gewinn bei Bestrickendes

Letzte Woche ist der Gewinn dann angekommen. Ich hab natürlich direkt die Wolle mit dem Nadelspiel angeschlagen.

Angeschlagene Socken auf einer Sockenrundstricknadel
Angeschlagene Socken auf einer Sockenrundstricknadel

Die Nadeln sind scheinbar aus Kunststoff. Das sind bisher meine ersten Kunststoffnadeln. Ich stricke sonst nur mit den Holznadeln von Knitpro. Früher habe ich hauptsächlich mit Alu-Nadeln gestrickt. Und so nach ein paar Runden muss ich sagen, dass ich kein Fan von Kunststoff-Nadeln werde. Ich mag es nicht, wie die Wolle darüberrutscht. Das fühlt sich komisch an, ja fast schon unangenehm. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass die Kunststoffspitzen hier leicht angeraut sind? Nein, ich bleibe lieber bei meinen Holznadeln, auch wenn diese sicher deutlich teurer sind.

Ich habe ebenfalls zum ersten mal mit solch einer Sockenrundnadel gestrickt. Und auch davon werde ich leider kein Fan. So schön es sich auch anhört, dass man kein Nadelspiel mehr hat und einfach in Runden stricken kann, ohne ständig die Nadel neu ansetzen zu müssen. Ich habe hier mit 64 Maschen gestrickt. Das ist bei Nadelstärke 3 schon eher für große Socken (siehe Sockentabelle vom Stricknetz), aber trotzdem hätte man mehr Maschen gebraucht, damit es sich leichter in der Runde strickt. Ich musste nach jeder Masche die nächste Masche zurechtschieben. Dadurch dass der feste Teil der Nadeln sehr kurz ist, kann ich ihn gerade mal mit Daumen und Zeigefinger festhalten. Dadurch habe ich aber keinen guten Griff und eiere beim Einstechen in die Maschen total rum. Das ist so anstrengend, dass mir nach nur 3 Reihen die Finger total verkrampft sind und ich eine Pause machen musste.

Ich finde, die Nadel eignet sich leider überhaupt nicht für Socken.
Ich habe Berichte gelesen, dass einige von solchen Nadeln begeistert sind (zum beispiel hier). Dort wird allerdings eine Alu(?)-Nadel mit nur 25cm verwendet. Ob es damit wirklich besser geht? Vielleicht ist das eher was für Leute, die mit einem Nadelspiel überhaupt nicht klarkommen. Gerade Anfänger, die eher mit den schweren Alu-Nadeln starten, birgt ein Nadelspiel so seine Tücken. Ich kann mich noch erinner, wie mir selbst ständig die Nadeln rausgerutscht sind, gerade beim Anschlag, wenn ich nicht aufgepasst habe. Das wird hier nicht passieren. Aber auch mit einem Nadelspiel aus Holz ist mir das bisher noch nie passiert.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Folge mir auf:

Follow

Meine Bilder bei Instagram

Instagram

Lieblingsshops

Meine Seite durchsuchen

Loading
This seal is issued to www.plutonia-online.de by StopTheHacker Inc.
plutonia-online.de Webutation