Erster Urlaubstag

Um meinen Urlaub einzuläuten, war ich gestern direkt mal in der Stadt, Shoppen. Aber keine Kleidung oder Schuhe. Wer mich kennt weiß ja, dass ich das nicht gerne solche Dinge kaufe.

Einkäufe am ersten Urlaubstag, Maus, Handyladekabel und Silikonbackmatte
Meine Einkäufe
Nein, ich war bei Media Markt. Eine neue Maus musste her. Meine alte hat schon vor einigen Monaten den Geist aufgegeben. Die Zwischenzeit habe ich mit einer billigen Maus überbrückt, die bei meinem PC dabei war. Schnurgebunden und nicht ergonomisch geformt. Leider ist da jetzt was abgegangen, weshalb sie fürchterlich über das Mauspad kratzt. 
Ausserdem hat sich das Ladekabel für mein Handy auch ein wenig verabschiedet. Ich tippe auf Kabelbruch. Mal geht es, mal nicht. 
Beides hab ich bekommen. Aber wenn ich als Frau die Computerabteilung betrete scheint irgendwo ein Alarm loszugehen, denn aus zwei Richtungen kamen Mitarbeiter angerannt, die mir helfen wollten. Ich hab natürlich dankend abgelehnt. Wer weiß womit ich nach Hause gehe, wenn ich auf deren Rat hören würde. Vermutlich mit der Maus in weiß-pink, mit nur zwei Tasten und überhaupt nicht ergonomisch geformt.
 
Dann bin ich noch zu Tchibo rüber. Da hatte ich noch einen Gutschein für, den ich mal einlösen wollte. Die haben gerade eine Backmatte aus Silikon im Sortiment. So was wollte ich schon länger mal haben. Die sind einfach zu reinigen und sehr flexibel. Damit macht backen bestimmt noch mehr Spaß. Außerdem ist sie bis 230°C hitzebeständig und kann so direkt mit in den Ofen wandern. Das spart Backpapier.
 
Und weil ich keine Lust hatte auf Einkaufen und Kochen, hab ich mich spontan entschieden, bei Pizza Hut zu essen. Die kleinen Tische draußen haben mich einfach eingeladen. Der Caesar Salad dort ist wirklich lecker, dafür dass man es eher als Pizza-Fastfood-Restaurant kennt.
 
Nach dem Essen ging es noch kurz im Vodafone Shop vorbei. Ich hab mir den GiGaCube bestellt und musste noch ein Ident-Verfahren machen. Den GiGaCube hab ich mir hauptsächlich für die Besuche bei meinem Vater geholt. Ich hatte bis jetzt den Websession-Stick von Vodafone. Da konnte man auch ohne Vertragsbindung einfach surfen, wenn man es wollte. Einfach einen Kontingent aussuchen, per Kreditkarte zahlen und los surfen  Das ist immer noch eine feine Sache. Aber wenn man den größten Tarif, mit 3GB Volumen nimmt, zahlt man genauso viel, wie für die 50GB vom GiGaCube. Nur wenn man weniger braucht, wäre man günstiger. Der nächst günstigere Tarif wäre mit 1GB Volumen. Das klingt zwar erstmal viel, aber wenn man sich nur ein Video auf YouTube anschauen will, ist man da schnell an der Grenze. Da müsste ich mich schon sehr einschränken. Und gerade dann will mein Vater auch, dass ich für ihn im Internet was nachschlage. Er nutzt das immer, wenn ich da bin. Klar hab ich noch mein Handy, aber da hab ich nur 750MB pro Monat dabei. Das reicht auch normalerweise. Aber dann eben nicht für viele Recherchen im Internet. Und dafür ist es auch nicht gedacht. Mit dem GiGaCube hab ich jetzt auch die Möglichkeit, wenn man wieder ein Ausfall bei Unity Media ist, die Zeit zu überbrücken. Ich habe mir übrigens die Flex-Variante geholt. Das heißt, ich zahle den Monatspreis nur, wenn ich den GiGaCube in dem Monat auch nutze. Ich kann mir also weiterhin überlegen, ob ich über den Websession-Stick günstiger komme. Ich dachte da an Monate, wo ich vielleicht über den Monatswechsel bei meinem Vater bin und dann im alten Monat nur einen Tag bei ihm bin. Dann brauch ich für den Monat ja keine 50GB mehr. Dann nehme ich die Websession für 5 Euro mit wenigen MB, falls mein Handy-Volumen schon aufgebraucht ist.
 
Fürs Abendessen hab ich mir dann bei Nordsee noch ein Fischbrötchen mitgenommen.
Zu Hause hab ich dann Haushalt Haushalt sein lassen und mich mit meinem Strickzeug vor den Fernseher geworfen. Einkäufe werden auch erst morgen ausgepackt, wenn ich an das Projekt "Schreibtischumzug" gehe.
angeschlagene Socken Größe 44/45 aus Opal-Wolle
Auf den Nadeln

Die Socken müssen bis Donnerstag fertig sein. Angefangen hatte ich sie vor drei Wochen auf einer Dienstreise. Ich dachte, ich würde da weiter kommen, aber ich hab auf einer Dienstreise wirklich wenig Zeit fürs Stricken. Sogar weniger als ich vermutet hätte. Aber Stricken macht ja Spaß, auch wenn ich lieber an dem Pullover im Patchwork-Muster weiterstricken würde. Aber der hat natürlich noch etwas Zeit.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Folge mir auf:

Follow

Meine Bilder bei Instagram

Instagram

Lieblingsshops

Meine Seite durchsuchen

Loading
This seal is issued to www.plutonia-online.de by StopTheHacker Inc.
plutonia-online.de Webutation