Buchmesse Leipzig 2017 - Tag 1 = Anreise

Buchmesse Leipzig 2013 - Glashalle
Buchmesse Leipzig - hier ein Bild von 2013

Es ist mal wieder so weit, die Buchmesse in Leipzig ist gestartet. Und die Tradition verlangt, dass ich dabei bin. So bin ich heute morgen Richtung Leipzig losgefahren. Vorher hab ich aber noch zwei nette Mädels aufgesammelt, die ich über Blablacar als Mitfahrerinnen gefunden habe.

Blablacar - Erfahrungen

Los ging es dann gegen 10:45 Uhr. Es war eine angenehme Fahrt. Ich war sehr skeptisch, was solche Mitfahrzentralen angeht. Meine beste Freundin und ihr Mann nutzen sowas schon länger und haben mir bisher eigentlich nur positives mitgeteilt. Daher hab ich mich entschieden, es auch mal zu testen. Es gibt ja reichlich Anbieter. Blablacar ist dabei derzeit der bekannteste, wie mir scheint. Zumindest ist der mir als erstes in den Sinn gekommen. Liegt wohl daran, dass dafür häufig Werbung lief im Fernsehn.

Also einfach mal anmelden und umsehen. Wirkte alles ganz gut. Also warum nicht mal die Fahrt nach Leipzig anbieten. Das ging recht einfach. Start und Ziel eingeben, Abfahrtszeit, wieviele freie Pätze und ein Beschreibungstext. Fertig ist das Angebot. Da es mein erstes Angebot war, hab ich natürlich nicht alles perfekt gemacht. Jetzt weis ich, dass ich besser direkt den nächstgelegenen Bahnhof genannt hätte. Ich bin davon ausgegangen, dass die Leute das schon bei Google-Maps sehen. Das, was für mich so naheliegend erscheint, ist für andere aber oftmals unverständlich. Aber gut, es war mein erster Versuch, da darf man Fehler machen. Wobei das ja kein Fehler war. Es hätte mir nur einige Nachfragen erspart.

Die Fahrt

Wie schon geschrieben, war die Fahrt recht angenehm. Die beiden Mädels waren supernett. Es wurde nur recht wenig geredet. Ich glaube, zwischendurch ist eine auch mal eingenickt. Aber so konnte ich mich auf die Fahrt konzentrieren. Am Anfang war das noch alles einfach. Aber nach den ersten 300 km hab ich gemerkt, dass es doch eine ordentliche Strecke ist. So weit bin ich bisher noch nie selbst mit dem Auto gefahren. Daher war ich froh, als ich endlich in Leipzig war. An einer Straßenbahnhaltestelle hab ich die beiden Mädels abgesetzt und hatte dann noch rund 5 km zu meinem Hotel.

Der Abend

Nach dem Check-In hab ich mein Gepäck aufs Zimmer gebracht. Nach dem auspacken war ich im Restaurant noch etwas essen. Eine ausführliche Hotelbewertung werde ich in den nächsten Tagen noch schreiben. Jetzt werde ich noch ein wenig fern sehen und dann früh schlafen. Immerhin geht es morgen zu Messe und da muss ich ausgeschlafen sein.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Folge mir auf:

Follow

Meine Bilder bei Instagram

Instagram

Lieblingsshops

Meine Seite durchsuchen

Loading
This seal is issued to www.plutonia-online.de by StopTheHacker Inc.
plutonia-online.de Webutation