Tee-Zucht auf der Fensterbank

Ich bin ja eine Tee-Trinkerin. Gerade jetzt im Winter eine schöne heiße Tasse Tee ist einfach etwas feines nach einem stressigen Arbeitstag. Vor allem, wenn das Wetter dann noch kalt und grau ist. Schon seit längerem verwende ich schon keine einfachen Tee-Beutel mehr, da die im Verhältnis dann ziemlich teuer sind, wenn man ja immer 3 Beutel für eine Kanne Tee braucht. Also bin ich schon lange auf losen Tee umgestiegen. Zuerst mit einem Tee-Ei und seit letztem Jahr mit so einer schicken Tee-Kanne von Bodum. Gekauft habe ich den losen Tee bei einem Gewürz- und Tee-Shop aus meiner Heimat. 250g Pfefferminztee kostet 4,50 Euro. Davon kann ich deutlich mehr Tee kochen, als aus Tee-Beuteln für den gleichen Preis. Dieses Jahr will ich aber noch einen Schritt weiter gehen und mir von meinen Lieblingsteesorten eigene Pflanzen anbauen. Also hauptsächlich Pfefferminze. Ein passendes Buch habe ich auch gefunden. "Tee aus heimischen Kräutern und Früchten" ist der Titel. Darin wird alles wissenswerte ausführlich erklärt. Vom Anbau über die Ernte, die Trocknung und den Verzehr ist alles für jede Pflanze erklärt. Und dann hatte ich Glück, denn im Knauber, dem Baumarkt hier in der Nähe, gab es eine Aktion für Küchenkräuter. Neben vielen anderen Küchenkräutern wurde auch Pfefferminze und Salbei angeboten. Perfekt für mich. Schöne, halbwegs große Pflanzen, die man nur noch umtopfen muss und direkt die frischen Blätter ernten kann. Zu diesen Pflanzen habe ich mir dann noch zwei etwas teure Töpfe gegönnt. 20 Euro hat einer gekostet. Dafür ist direkt ein Bewässerungssystem integriert. Man muss nur immer gucken, dass noch genug Wasser im Wasserspeicher ist. So wird verhindert, dass die Pflanze vertrocknet. Das ist gut, da ich in nächster Zeit vermutlich wieder öfter beruflich unterwegs sein werde und dann nicht genau weis, wann ich zum gießen komme. Und mal ehrlich, man vergisst es auch mal gerne. Der Wasservorrat von 1 Liter in den Töpfen soll 10-12 Wochen reichen. Mal sehen, ob das stimmt. Auf jeden Fall brauche ich mir so keine Gedanken mehr ums gießen machen und kann auch ruhig mal einen etwas längeren Urlaub machen.


Achja, ein Bild wollt ihr sicher auch sehen:

Tee-Kräuter

 

Rechts das ist die Pfefferminze und links der Salbei, so wie es auch auf den Schildern steht. Nach einer Woche bei mir zu Hause wuchern die schon munter vor sich hin. Den ersten Tee aus frischen Blättern habe ich auch schon genossen. Da ich im Moment sehr häufig Halsschmerzen hab (zu viel Reden auf der Arbeit, nasses und kaltes Wetter), wird der Salbei ziemlich zu leiden haben.

Empfehlung:

GALERIA Kaufhof

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Instagram
Follow

Lieblingsshops

Meine Seite durchsuchen

Loading
This seal is issued to www.plutonia-online.de by StopTheHacker Inc.
plutonia-online.de Webutation