Willkommen auf meiner kleinen Webseite!

So

26

Mär

2017

Buchmesse Leipzig 2017 - Tag 4

Am dritten und letzten Messetag waren wir dann noch bei Frech-Verlag. Die haben wieder viel neues im Programm. Aber so wirklich angesprochen hat mich keins der Bastel- oder Handarbeitsbücher. Da der Stand wieder sehr gut besucht war, hat man aber nur wenig Überblick gehabt, was es wirklich alles neues gibt. Daher habe ich mir das Verlagsprogramm mitgenommen. Und dort hab ich eine Buchreihe gefunden, die mich sehr anspricht. Das ist die "Trick 17"-Reihe. Darin sind sogenannte Lifehacks zusammengetragen, die das Leben manchmal extrem vereinfachen können und das mit den einfachsten Mitteln. Einige dieser Lifehacks habe ich schon im Internet gesehen. In den Büchern sind sie alle zusammengetragen, sortiert nach verschiedenen Themen. Da weis man gar nicht, welches der Bücher man zuerst kaufen soll. Aber auf meine Amazon-Wunschliste haben sie es erstmal alle geschafft.

Trick 17 - Die Lifehack-Buchreihe

Hinweis: eventuell musst du deinen Ad-Blocker deaktivieren, um die Links zu sehen



Außerdem haben sie noch ein Buch im Katalog, das "Kreativ mit Landkarten" heißt. Das hat es ebenfalls auf meine Amazon-Wunschliste geschafft. Ich hab noch aus meiner Schulzeit zwei alte Atlanten. Die kann man eigentlich nicht mehr gebrauchen, aber zum wegwerfen sind sie natürlich zu schade. Ich will mal schauen, was es so für Möglichkeiten gibt, diese noch irgendwie sinnvoll zu verwenden.

Upcycling alter Atlanten

Das war dann auch schon der letzte Messetag. Wir sind sehr früh gegangen. Meine Freundin und ihr Mann fahren heute noch nach Hause und haben noch einige Stunden Fahrt vor sich. Und mir reicht es auch. Mein Rücken tat ja die ganze Zeit weh, aber nach 3 Tagen Messe ist es wirklich schlimm. Aber zum Glück nur Muskelkater. Das gibt sich bald wieder, ist aber im Moment echt nicht schön. Genauso wie ich langsam Muskelkater in den Beinen bekommen hab.

Morgen geht es dann nach dem Frühstück wieder nach Hause. Bis jetzt habe ich noch keine Mitfahrer gefunden, also werde ich wohl alleine fahren. Aber das macht auch nichts. Dann kann ich eine Pause machen, wann ich will und so lange ich will.

Und damit endet die Buchmesse Leipzig 2017. Es war wie immer spannend und es gab viel neues zu entdecken. Ich freue mich jetzt schon auf die Buchmesse 2018. Die wird vom 15. bis 18.März 2018 stattfinden, also eine Woche früher als dieses Jahr. Hotel werde ich wie immer morgen bei der Abreise reservieren.

0 Kommentare

Sa

25

Mär

2017

Buchmesse Leipzig 2017 - Tag 3

Am zweiten Messetag haben wir heute die Hallen 2-5 unsicher gemacht. Viel gibt es nicht zu sagen. Es waren viele interessante Bücher dabei. Einziges Highlight waren die Nutella-Kochbücher. Ich hab sie direkt mal bei Amazon rausgesucht und auf meine Wunschliste gesetzt. Da sind wirklich leckere Rezepte dabei, die ich unbedingt ausprobieren möchte. Daher wird zumindest eins der Bücher bald seinen Weg zu mir finden. Ich bin nämlich ein totaler Nutella-Fan. Eins der Bücher ist sogar in Form eines Nutella-Glases gestaltet.

Nutella-Kochbücher

Hinweis: eventuell musst du deinen Ad-Blocker deaktivieren, um die Links zu sehen

Ausgelassen haben wir den Stand vom Frech-Verlag mit den ganzen Handarbeits- und Bastelbüchern. Dort gibt es immer sehr viel zu sehen. Leider war der Stand total überlaufen. Vielleicht haben wir morgen mehr Glück.

Ansonsten gab es wieder reichlich Kataloge und Leseproben und erstaunliche viele Werbe-Bleistifte zum kostenlosen Mitnehmen. Da ich mit dem eigenen Auto da bin, konnte ich auch ordentich zugreifen und erstmal alle Leseproben mitnehmen, denn ich muss nicht alles auf einmal schleppen. Vielleicht finde ich morgen auch noch einige Mangas, die mir noch in der Sammlung fehlen.

0 Kommentare

Fr

24

Mär

2017

Buchmesse Leipzig 2017 - Tag 2

Tag 2 war gleichzeitig der erste Tag auf der Buchmesse. Es war herrliches Wetter, weshalb ich die 2 km vom Hotel zur Messe zu Fuß gelaufen bin. Die Straßenbahn wäre auch ziemlich voll gewesen. Oft muss man mehrere Bahnen abwarten, bis man einen Platz findet. Das ist der Nachteil, so nah an der Messe zu übernachten.

Buchmesse Leipzig 2017
Buchmesse Leipzig 2017

Halle 1 = Manga-Comic-Con

Punkt 10 Uhr öffneten sich die Türen zur Buchmesse. Ich hab mich direkt für Halle 1 entschieden. Dort findet nun zum (ich glaube) dritten mal die Manga-Comic-Con, kurz MCC, ihm Rahmen der Buchmesse statt. Mangas, Comic, Figuren und Pluschies, so weit das Auge reicht.

Ich wurde auch fündig und konnte zwei Mangas ergattern, die mir bei einer Reihe schon sehr lange fehlen, die man nicht mehr zu kaufen bekommt. Daneben gab es Verlagskataloge, Leseproben und Werbeposter zum mitnehmen.

MARVEL & DC Cosplay-Wettbewerb

Nachdem ich gefühlt die Halle zweimal abgelaufen hatte, musste ich eine Pause machen. Ich hatte im Januar tierische Probleme mit meinem Rücken, weshalb ich auch 4 Wochen krankgeschrieben war. Das ist immer noch nicht ausgestanden. Die Buchmesse ist nicht unbedingt gut dafür, aber was will man machen. Gebucht hatte ich schon und das Hotel hätte ich eh bezahlen müssen.

Jedenfalls habe ich mir dann eine Sitzgelegenheit gesucht und bin an der großen Bühne gelandet. Dort fand eine Stunde später ein MARVEL & DC Cosplay-Wettbewerb statt. Als eingefleischter Superheldenfan durfte ich mir das nicht entgehen lassen. Ich blieb also sitzen.

Und ich muss sagen, dass es sich nicht nur wegen meinem Rücken gelohnt hat. Es gab viele tolle Cosplays. Eigentlich alle waren wirklich sehenswert. Besonders herausragend war Deadpool. Nicht nur das Costüm war umwerfend gut, auch der Träger hat die Rolle von Deadpool 1A gespielt. Die Show war wirklich sehenswert. Vielleicht ist sie ja bei Youtube zu finden?

Neben Deadpool muss ich aber auch die männliche Wonder Woman erwähnen. Das Costüm war klasse und auch die Gesticken des Trägers waren einfach herrlich zum lachen. Insgesamt war es eine gelungene Darstellung.

Beide Cosplayer haben auch etwas gewonnen; verdient, wie ich finde. Leider saß ich zu weit hinten, sodass ich keine guten Bilder machen konnte. Aber ich hab mich wirklich gut amüsiert. Das habe ich echt mal gebraucht. Die letzten Monate waren nicht gerade einfach für mich. Aber das ist eine andere Geschichte.

Shopping

Buchmesse Leipzig 2017
Sailor Pluto-Figur - Meine Beute am ersten Messetag der Buchmesse Leipzig 2017

Nach dem Wettbewerb habe ich mich mit meiner besten Freundin getroffen und wir sind gemeinsam durch die Halle gegangen und waren Shoppen und ConHon-Einträge sammeln..

Gegen 18 Uhr sind wir dann zum Hotel und haben dort noch mit ihrem Mann zu Abend gegessen. Trotz meiner Rückenschmerzen war es ein schöner Tag. Morgen wollen wir dann die anderen Hallen unsicher machen. Denn nicht nur die Halle 1 mit den Mangas hat was zu bieten. Auch die anderen Hallen bieten sehr viel Interessantes rund ums Buch. Ich bin schon sehr gespannt.

0 Kommentare

Do

23

Mär

2017

Buchmesse Leipzig 2017 - Tag 1 = Anreise

Buchmesse Leipzig 2013 - Glashalle
Buchmesse Leipzig - hier ein Bild von 2013

Es ist mal wieder so weit, die Buchmesse in Leipzig ist gestartet. Und die Tradition verlangt, dass ich dabei bin. So bin ich heute morgen Richtung Leipzig losgefahren. Vorher hab ich aber noch zwei nette Mädels aufgesammelt, die ich über Blablacar als Mitfahrerinnen gefunden habe.

Blablacar - Erfahrungen

Los ging es dann gegen 10:45 Uhr. Es war eine angenehme Fahrt. Ich war sehr skeptisch, was solche Mitfahrzentralen angeht. Meine beste Freundin und ihr Mann nutzen sowas schon länger und haben mir bisher eigentlich nur positives mitgeteilt. Daher hab ich mich entschieden, es auch mal zu testen. Es gibt ja reichlich Anbieter. Blablacar ist dabei derzeit der bekannteste, wie mir scheint. Zumindest ist der mir als erstes in den Sinn gekommen. Liegt wohl daran, dass dafür häufig Werbung lief im Fernsehn.

Also einfach mal anmelden und umsehen. Wirkte alles ganz gut. Also warum nicht mal die Fahrt nach Leipzig anbieten. Das ging recht einfach. Start und Ziel eingeben, Abfahrtszeit, wieviele freie Pätze und ein Beschreibungstext. Fertig ist das Angebot. Da es mein erstes Angebot war, hab ich natürlich nicht alles perfekt gemacht. Jetzt weis ich, dass ich besser direkt den nächstgelegenen Bahnhof genannt hätte. Ich bin davon ausgegangen, dass die Leute das schon bei Google-Maps sehen. Das, was für mich so naheliegend erscheint, ist für andere aber oftmals unverständlich. Aber gut, es war mein erster Versuch, da darf man Fehler machen. Wobei das ja kein Fehler war. Es hätte mir nur einige Nachfragen erspart.

Die Fahrt

Wie schon geschrieben, war die Fahrt recht angenehm. Die beiden Mädels waren supernett. Es wurde nur recht wenig geredet. Ich glaube, zwischendurch ist eine auch mal eingenickt. Aber so konnte ich mich auf die Fahrt konzentrieren. Am Anfang war das noch alles einfach. Aber nach den ersten 300 km hab ich gemerkt, dass es doch eine ordentliche Strecke ist. So weit bin ich bisher noch nie selbst mit dem Auto gefahren. Daher war ich froh, als ich endlich in Leipzig war. An einer Straßenbahnhaltestelle hab ich die beiden Mädels abgesetzt und hatte dann noch rund 5 km zu meinem Hotel.

Der Abend

Nach dem Check-In hab ich mein Gepäck aufs Zimmer gebracht. Nach dem auspacken war ich im Restaurant noch etwas essen. Eine ausführliche Hotelbewertung werde ich in den nächsten Tagen noch schreiben. Jetzt werde ich noch ein wenig fern sehen und dann früh schlafen. Immerhin geht es morgen zu Messe und da muss ich ausgeschlafen sein.

0 Kommentare

So

19

Mär

2017

Scrappy-Socks

Auf einem anderen Blog habe ich was von Scappy-Socks gelesen. Dabei wird aus zwei farblich passenden Resten ein neues Paar gestrickt. Dabei wird jeweils eine Reihe pro Rest gestrickt und das immer im Wechsel. So entsteht ein neuer Musterverlauf. Das musste ich natürlich direkt selbst ausprobieren. Also habe ich mir zu dem Rest der letzten Socken (der rechte Knäuel) einen passenden Rest aus meiner Restekiste bzw. aus den Restekisten (ich gestehe, ich hab mehr als eine ;-) ) gesucht und direkt losgestrickt.

 

Der so neu entstehende Musterverlauf ist wirklich spannend. Das hat schon jetzt Suchtpotential. Außerdem kann man so seine Reste abbauen. Allerdings brauche ich rund 60g Wolle für ein Paar in Größe 38/39. Das Ganze eignet sich also eher für kleinere Socken und größere Reste.

 

Ich werde auf jedenfall mal alle Reste wiegen und die größeren Reste werden sicher zu Socken verarbeitet werden. Außerdem hab ich schon einige Ideen für weitere Strickstücke, wie einen Pullover.

0 Kommentare

Lieblingsshops

Meine Seite durchsuchen

Loading
This seal is issued to www.plutonia-online.de by StopTheHacker Inc.
plutonia-online.de Webutation